Sonntag, 15. März 2015

Die Osterhasen schauen schon um die Ecke

Heute Nachmittag habe ich es mal wieder an die NäMa geschafft und einen frühlingshaften Läufer für die Nische bei der Treppe genäht. Auf Grasstoff (kein PW-Stoff) habe ich einfache Blüten appliziert, Gräser gequiltet, Binding (komplett mit der Maschine  - *schäm*) drum ... fertig!



Er hat auch gleich seinen Platz bezogen:


Die beleuchteten Eier habe ich schon vor drei Jahren gewerkelt ... ein wenig kitschig aber passend für diese dunkle Nische - Steckdosen sind zum Glück da.

Nun warten noch Platzsets aus dem Gräserstoff auf ihre Fertigstellung.

Donnerstag, 12. März 2015

Mit der Hand applizieren ...

... darauf hatte ich Lust und so habe ich mir kurzentschlossen das Buch Seasonal Silhouettes bestellt. Leider musste ich dann feststellen, dass die Blöcke in Raw-Edge-Applique genäht waren ... ich wolte mit der Hand applizieren. So habe ich die Stoffstücke "aufgeklebt" und dann mit Schling- oder Langettenstich festgenäht. Ich habe erst Mitte Februar begonnen und somit habe ich als Erstes den Februarblock genäht:



Inzwischen stichle ich am Märzblock ... der hat noch mehr Einzelteile und ich brauche noch ein wenig Zeit dafür.

Montag, 9. März 2015

Und wieder mal ein Umzug

.... bei uns wurde mal wieder umgezogen ... unsere Tochter ist von Augsburg nach Gütenbach (bei Furtwangen) umgezogen ... und wir durften selbstverständlich helfen ... erst Packen und Möbel "einreißen" in Augsburg und dann alles fein machen in Gütenbach ... einschließlich neu gekauften Möbeln für Schlafzimmer und Küche. So ging der Februar sehr schnell rum und im Nähzimmer ist nicht viel geworden.

Ein kleines Deckchen für eine Bekannte zum Verschenken habe ich gewerkelt:



Außerdem bin ich dabei, ein weiteres Haus einzurichten. Bisher stand bis letztes Wochenende immer noch mein Patchwork-Weihnachtsstand:



Konnte mich irgendwie nicht trennen ... und da hat Göga mir ein Puppenhaus gekauft ... wird mein Geburtstagsgeschenk.


Kam als Bausatz an ... und so sah der Rohbau aus:



Inzwischen (am letzten Wochenende) waren die Handwerker da und nun gibt es Fußböden und geputzte und gestrichene Wände ... man lebt ökologisch ... mit Lehmputz.



Nun müssen noch Treppen und Geländer gestrichen werden ... Möbel gebaut werden ... und viel Kleinzeug (Stoffballen, Garne, Bänder, ....) gfriemelt werden ... noch viel Arbeit - die Spaß macht.

Zuerst muss ich aber noch Hausaufgaben machen ... Mittwoch ist wieder Klöppelstunde (die dritte) und ich muss noch üben.